Legendäre Zugfahrt

Vor 78 Jahren wurde die E 94 001 in Innsbruck in Betrieb gesetzt. Grund genug für den Verein der Eisenbahnfreunde in Lienz, sich auf Spurensuche ihrer Geschichte zu machen.

Am 31.05.2018 ging es mit dem SÜDBAHN-EXPRESS von Lienz in Osttirol aus via Tauernbahn und den Filzenpass, dem Brixen- und Inntal gegen Innsbruck.
1020.018, Sdz 14473
Oberndorf in Tirol (Giselabahn), 31.05.2018


Dort stiess die grüne 1020.042 aus Bludenz dazu. Richtung Karwendel wurde die Lokomotive des Verein HEB - Historische Elektrolokomotiven Bludenz an die Zugspitze gereiht, die 1020.018 wurde zur "Schiebe".
1020.042, Sdz 19782
Schlossbach-Brücke bei Leithen (Mittenwaldbahn), 31.05.2018


Apropos Zugspitze: das Fotomotiv mit dem höchsten Berg Deutschlands wäre eines der vielen Highlights gewesen, leider meinte es der Sonnengott nicht ganz gnädig. Trotzdem funktionierten viele andere Fotostellen und die Fotografen, die ein Fototicket erworben hatten, wurden per WhatsApp über Position und Abweichungen perfekt informiert. Am Folgetag stand die Befahrung der Brennerbahn am Programm und der Zug konnte am Brennersee seine Fahrtrichtung wechseln.
In Innsbruck angekommen, gab es eine zweistündige Pause, bevor sich der nicht ganz farbreine Sonderzug in Richtung Westen auf den Weg machte. Auch hier konnte das schöne Trisanna-Brücken-Motiv nicht sonnig umgesetzt werden, was nach einer Wiederholung schreit. In Bludenz angekommen, hatten die Eisenbahnfans die Möglichkeit die 1670.104 und die 1180.09 des HEB - Bludenz zu besichtigen. Die Fahrgäste des Sonderzuges zogen es vor sich kulinarisch bei MILKA einzudecken.
1020.018, Sdz 14478
Bludenz (Arlbergbahn), 01.06.2018


Bei der Rückfahrt blieb bis Landeck, das blutorange Krokodil am Zugschluß. Danach wurde das KROKODIL-Sandwich aufgelöst. Am Morgen des 02.06.2018 ging es in gemütlicher Fahrt zurück in die Heimat. Der Zug hielt nur zum Ausstieg und war sogar mit Vorsprung in der osttiroler Bezirksstadt. Zu Danken hat der Verein der Eisenbahnfreunde in Lienz: Den Fahrgästen, den Fotografen die ein Fototicket erworben hatten (Aufwand für die zweite 1020, Lotsen, Lokzugfahrten..), den vielen Kollegen der ÖBB (haben vieles erleichtert) und natürlich den Team im Zug, die drei Tage durchgearbeitet haben.
Zum 80-jährigen der E 94 001 (im Mai 2020) möchte der EBFL wieder nach Innsbruck kommen. Der erste Schritt dazu wurde schon gesetzt.
1020.018 + 1020.042, Sdz 14475
St. Jodok (Wolf) (Brennerbahn / Nordrampe), 01.06.2018


Wie kann man den Verein der Eisenbahnfreunde unterstützen?
Man kann Mitglied werden. Schreiben sie ein Mail an: kontakt@ebfl.at oder reisen sie mit uns bei einen der nächsten Ausfahrten mit. Mail an tickets [ät] ebfl punkt at - siehe auf der Homepage www.ebfl.at
1020.018, Sdz 14473
Brixlegg (Inntalstrecke), 31.05.2018


1020.018, Sdz 19782
Garmisch-Partenkirchen (Mittenwaldbahn), 31.05.2018


1020.018 + 1020.042 (Nachschiebe), Sdz 14476
Steinach am Brenner (Brennerbahn / Nordrampe), 01.06.2018

Um auch in Zukunft die Triebfahrzeuge und das Wagenmaterial in dieser Form zu erhalten, sind die Veranstalter und Organisatoren über jegliche Unterstützung dankbar.
Spenden, Mitglieds- bzw. Förderbeiträge an:
Kärntner Sparkasse, Spittal/Drau
BIC: KSPKAT2KXXX
IBAN: AT532070604400315778
Kennwort: 1020.018 - betriebsfähige Erhaltung
Empfänger Förderverein 1020.18 - IG Tauernbahn

Aufnahmeantrag für den Förderverein 1020.18 - IG Tauernbahn

Unser Verein (ZVR 938550941) ist eingetragen, hier können sie das kontrollieren: Zentrales Vereinsregister