Neubau der Villacher Draubrücke

Seit Anfang Februar 2011 laufen die Vorarbeiten für den vollkommenen Neubau der Villacher Draubrücke.

Genauer gesagt handelt es sich um zwei über 100 Jahre alte Tragwerke. Das westliche Bauwerk befahren grundsätzlich die Züge, die von der Tauernbahn und vom Güterzuggleis 20 (aus Richtung Klagenfurt und Feldkirchen in Kärnten) kommen. Diese Brücke wird nun bis Ende des Jahres durch eine moderne Stahl-Verbund-Brücke ersetzt. Hinzu kommen Lärmschutz-Maßnahmen, die ein ungehindertes Fotografieren in Zukunft verhindern werden.
Auswirkung für die Tauernbahn
Während der Baumaßnahmen kommt es für Güterzüge nach Oberösterreich und Tschechien zu großräumigen Umleitungen über den Neumarkter Sattel, den Schoberpass und der Pyhrnbahn. Alle anderen Züge aus Richtung Spittal werden in Villach Hauptbahnhof Ost und in Villach-St. Ruprecht gestürzt.
Nach Abschluss der Arbeiten an der "oberen" Brücke werden sich die Arbeiten Anfang Dezember 2011 auf die untere Brücke verlagern. Hier fallen die Umleitungsmaßnahmen nur über das Gleis 20 (hinter dem Estw. Villach Hbf.) geringer aus. Im Juli 2012 werden beide Fahrstraßen wieder im vollen Umfang zur Verfügung stehen. Durch weitere Bautätigkeiten im Raum Villach (Gleisneulage Villach - Föderlach, Weichentausch am Hauptbahnhof, Fahrleitungserneuerung am Haupt- und Westbahnhof, u.a.) können sicherlich Unregelmäßigkeiten im Bahnverkehr auftreten, die wohl auch ein geplantes Fotografieren erschweren werden.